Schlagwörter

, , , , , , , , , , , ,

plakat-rsDer erste Post dieses Jahres muss einer Komödie gehören und Milos Radovićs Train Driver’s Diary (Dnevnik masinovodje) ist eine der besten, die ich seit Langem gesehen habe. Die Thematik ist rabenschwarz in diesem Film über einen Lokführer und seine Einstellung zu den Menschen, die er zwangsläufig überfährt, aber das kann nur ein gutes Zeichen sein. – Die Handlung von Some like it hot wird schließlich vom Massaker am Valentinstag angestoßen.

masinovodje7

Sima (Petar Korac) und Iljia (Lazar Ristovski)

Und auch hier an den Zuggleisen in Serbien liegen Liebe und Tod nahe beieinander. Die Liebe ist die von Wahl-Vater und Wahl-Sohn zueinander, perfekt verkörpert von Lazar Ristovski und Petar Korac, jeder ein Charakter, zusammen Traumpaar. Ihre zusammengewürfelte Familie hat noch mehr Mitglieder – darunter auch ein charaktervoller Hund – und die Geschichte bahnt sich mit einer ganz eigenen Bildsprache träumerisch in Vergangenheit und Zukunft vor und zurück, und am Ende sitzt man im Kinosaal und stellt fest, dass man 85 Minuten durchgelacht, über Leben und Tod nachgedacht und sich lachend mit seinen unbekannten Kinonachbarn verbrüdert hat.

Was will man mehr? Man will ihn noch mal sehen.

Advertisements