Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Sridevi-English-Vinglish-StillsEnglish Vinglish

Nach langjähriger Pause kehrte der indische Superstar Sridevi für English Vinglish wieder vor die Kamera zurück, als eine Frau die sich von ihrer Familie emanzipiert, die sie wegen ihrer schlechten Kenntnisse der englischen Sprache aufzieht. Jeder, der sich schon einmal dumm gefühlt hat, weil er sich in einer fremden Sprache (oder vielleicht sogar der eigenen) nicht so gut ausdrücken konnte, wird sich hier wiederfinden. Regisseurin Gauri Shinde hat den kameradschaftlichen Ton eines Sprachkurses für Erwachsene, wo niemand den anderen auslacht, weil er froh ist, wenn er selbst Fehler machen darf, gut getroffen. Die Charakterisierung der Nebenfiguren ist leider nicht besonders subtil, aber der Film hat das Herz am richtigen Fleck. Man fragt sich allerdings, wie er aussehen würde, wäre die Hauptfigur nicht mit der bildschönen und reizenden Sridevi, die schnell alle Sympathien für sich einnimmt, besetzt.

ilmundialdimenticatofilm20130425_275x155

The Lost World Cup

Tief im Innern Patagoniens, wo sonst Dinosaurierskelette gefunden werden, bringt eine Grabung ein menschliches Skelett, das eine Kamera in den Fingerknochen hält, ans Licht. Wer ist der Tote? Was werden seine Filmrollen zeigen? Können Sie vielleicht sogar das Geheimnis um die verlorene Weltmeisterschaft von 1942 aufklären?     Lorenzo Garzella und Filippo Macelloni haben einen faszinierenden Film nach einer Kurzgeschichte von Osvaldo Soriano um den fiktiven Grafen Otz gemacht, der mitten im Zweiten Weltkrieg eine Weltmeisterschaft organisiert, die den Krieg enden soll. Was kann man schöneres über ein Mockumentary sagen als: Ich wünschte, es wäre wahr?

cluj logo