Schlagwörter

, , , , , , ,

Fakt? Fiktion? Schon in den Titeln spielt Regisseur Paul Finelli mit diesen Fragen und schwärzt sogar kess ein paar Namen, um den Zuschauer zum Nachdenken über CIA, Zensur und Wikileaks zu bringen. Mit dem Auftritt von Travis Fimmel als Lazarus Fell ist mit viel Denken aber Schluss, zu lachhaft ist seine Harter-Agent-Nummer bei seinem Milch-Bubi-Gesicht. Glücklicherweise hat klärt sich die Frage Fakt oder Fiktion recht bald, denn als Lazarus Fell das Vorbeidonnern eines Zuges kennerhaft mit den Worten Das ist der 01:25 Uhr nach Hamburg kommentiert, wird klar: Das ist ein Märchen. Wo sonst kommen die Züge so pünktlich, dass man die Zeit nach ihnen ansagen kann?