Schlagwörter

, , , , , ,

Also ist es wahr, was die Spinner im letztjährigen Dokumentarfilm Die Mondverschwörung so schwadronierten: Nazis sind tatsächlich gegen Ende des zweiten Weltkriegs zum Mond geflogen, um da den richtigen Moment für den Endsieg abzuwarten.

Aber wer hätte gedacht, dass sie bei ihrer Rückkehr erstaunlich viele Parallelen zur Ideologie der rechten Amerikaner entdecken?

Besetzung (Tilo Prückner als verrückter Wissenschaftler, Götz Otto und Udo Kier als Nazis), Tricks und die Ausstattung von Iron Sky sind verblüffend gut, nur bei den Kostümen für die Zivilisten wurde leider gespart. Der rote Pullover der amerikanischen Präsidentin sieht aus wie von kik.

Aber wenn man bedenkt, dass die Macher die Idee für den Film in der Sauna hatten, versteht man, dass Kleidung nicht ihre erste Priorität war.