Schlagwörter

, , , ,

Das Land ist flach in dem Teil von Ohio, in dem Curtis (Michael Shannon) lebt. So flach, dass man Stürme schon von ferne aufziehen sieht. Trotzdem sieht nur Curtis sie. Immer öfter hat er Visionen von schrecklichen Katastrophen, die ihn und seine Familie bedrohen.

Bei seiner Arbeit (Löcher in die Erde drillen) wird er auffällig – liegt die Rettung in dem unterirdischen Schutzraum (einer symbolischen Gebärmutter), in dem er sich verschanzen will?

Oder wird er wahnsinnig und stellt selbst eine Gefahr für seine Familie dar?

Dieser beängstigende Film benutzt nicht nur exzellente visuelle und Soundeffekte, er zeigt auch mit kleinen Details, wie schwierig es ist, in einer Kleinstadt Hilfe für psychische Probleme zu suchen: Die Sprechstundenhilfe des Hausarztes nennt ihn beim Vornamen, der empfohlene Psychiater ist eine beträchtliche Autofahrt entfernt. Und dann kostet das leichte Beruhigungsmittel, das ihm für einige Tage verschrieben wird, etwa $46.

Bis auf das Ende, das nach all der vorher bewiesenen Zurückhaltung zu plump wirkt, ein sehr gelungener Film.