Schlagwörter

, , , , , , , , ,

Auch auf Hawaii hat man dieselben Probleme wie überall und findet vor lauter Akten noch nicht mal Zeit zum Wellenreiten, erzählt Matt King (George Clooney) schon im Trailer. Seine Frau, die wir kurz beim Wassersport sehen, erleidet schon bald ein übles Schicksal und er steht alleine mit den beiden Kindern da. Dazu kommt noch die Verantwortung für das Land, das er von seinen Vorfahren geerbt hat, und für die Verwandtschaft, die nicht seine Arbeitsmoral hat.

Vom Reserveelternteil zur ersten Bezugsperson und das unter Härtebedingungen: Clooney gibt einen glaubhaften Vater, wobei er manchmal etwas zu sehr ins Klamaukige abdriftet. Auch für die Nebenrollen konnte Alexander Payne erstklassige Darsteller gewinnen, von den alten (Robert Forster als einsamer Mann, dessen geliebte Tochter stirbt und ihn mit seiner demenzkranken Frau zurücklässt, Beau Bridges) bis zu den jungen (Shailene Woodley, Nick Krause).

The Descendants ist ein witziger und bewegender Film, der uns zeigt, dass wir George Clooney auch in Hawaiihemd und vernünftigen Sandalen lieben können. Um seiner selbst willen …